Feedbackkultur in Unternehmen

#taleeRemote Session #18 vom Dienstag den 25.08.2020

Eine gute Feedbackkultur im Unternehmen erhöht nicht nur die Motivation, sondern schafft die Grundlage für weitere Veränderungen. Darum wollten wir uns in dieser Session etwas intensiver mit dem Thema auseinandersetzen.

Als Inspiration dienten uns die beiden Blogbeiträge unserer Kollegin Sarah Biendarra zu den Themen “Dein Feedback schmeckt mir (nicht)! Ein Übertragungsversuch zur ” und “Blogparade “Feedback”: Wie, womit, was bringt’s?“. Wir fanden die Idee spannend, den Begriff Feedback mal auseinanderzunehmen und die Analogie zum “zurück füttern” und somit Essen zu ziehen.

Als Check-In wollten wir aber erst einmal von euch wissen, was eine gelungene Feedback-Kultur für dich persönlich ausmacht. Dabei sind schon spannende Ansätze dabei raus gekommen, wie “Offenheit”, “Ehrlichkeit” oder auch “wertschätzend”.

Im Impulsteil ging es etwas konkreter darum, wie gutes Feedback gelingen kann (die Inhalte findet ihr wie immer unten in der Foliensammlung) und wie wir die für uns neue Methode des Peer Feedbacks kennengelernt haben.

Anschließend sind wir wieder direkt mit euch in den Austausch gegangen. In der Liberating Structure “1-3-All” haben wir dann gemeinsam die folgenden Fragen diskutiert:

  • Welche der Methoden würdest du gerne ausprobieren?
  • Welche Methode verspricht dir das beste Feedback?
  • Warum?

Das Spannende: fast jeder Teilnehmende hat sich eine andere Methode rausgegriffen und die wichtigsten “Warums” mit den anderen Teilnehmenden geteilt. Eine tolle Sammlung für alle Beteiligten.

Es war ein fantastischer Auftakt für eine erste Feedback-Session von – und weil uns das Thema so gut gefallen hat, werden weitere Session folgen. Stay tuned!

Zur Foliensammlung