Browse posts tag by Arbeit 4.0

Sehenswürdigkeiten der neuen Arbeitswelt

Sehenswürdigkeiten der neuen Arbeitswelt

Eindrücke zum Kongress Faszination 4.0: Arbeit (Teil 1) Sightseeing? Hört sich nach Urlaub an. Aber auch nach einer gewissen Beliebigkeit des Flanierens. Im besten Falle geht man am Ende eines Urlaubs erholt, inspiriert und voller neuer Ideen zurück in den Arbeitsalltag. Das war jedenfalls auch ein Ziel unseres Forums auf dem Bielefelder Kongress Faszination 4.0: Arbeit. “Sightseeing in New Work – Neue Ansätze für Unternehmenskultur und Führung” lautete der Titel des Forums, bei dem wir gemeinsam mit 
Zufällige Entdeckungen beim Coworking auf Landpartie

Zufällige Entdeckungen beim Coworking auf Landpartie

Eindrücke zum Kongress Faszination 4.0: Arbeit (Teil 2) Arbeiten fasziniert. Ganz offensichtlich. Denn eine Konferenz unter diesem Titel füllte die Ravensberger Spinnerei in Bielefeld. Über 400 Menschen nahmen sich einen halben Tag Zeit, um über die Zukunft der Arbeit nachzudenken. Aber auch, um konkrete, praktische Tipps für den eigenen Arbeitsalltag mitzunehmen. Ein besonders wichtiger Impuls für mich war der Blick auf das Thema Coworking. Unter dem Titel “Wo andere Urlaub machen – Arbeiten im ländlichen Raum” war
Unsere TOP 5 re:publica Sessions zu #HR-Themen

Unsere TOP 5 re:publica Sessions zu #HR-Themen

Die digitale Gesellschaft, soziale Medien, Digitalisierung: das sind die größten Themen, die jedes Jahr Menschen nach Berlin zur re:publica führen. Das Motto lautete in diesem Jahr “Love Out Loud” und legte damit bewusst den Fokus auf den Umgang mit Themen wie Hate Speech, Fake News und Social Bots. Wenn wir über Digitalisierung und Gesellschaft sprechen, sprechen wir selbstverständlich auch immer über Menschen und Organisationen.  Entsprechend gab es auch spannende Sessions zu HR-Themen zu besuchen. Das talee-Team war natürlich
Arbeiten 4.0 – Vernetzung ist die Basis der Digitalisierung

Arbeiten 4.0 – Vernetzung ist die Basis der Digitalisierung

Das Bundesministerium für Arbeit und Soziales (BMAS) stellt am 29.11. 2016 ein Weißbuch zum Thema  Arbeiten 4.0 vor. Aus diesem Anlass hat Deutschlandradio Kultur ein Interview mit Ulrich Weinberg, Professor für Design Thinking am Hasso-Plattner-Institut in Potsdam geführt. Natürlich geht es darum, dass es Technologien gibt, die uns vernetzen. Aber Weinberg macht unmißverständlich klar, dass es um die Vernetzung der Menschen geht. Diese Vernetzung der Menschen wird die Arbeitswelt künftig prägen. Allerdings stellt auch der Professor aus Potsdam
Rückblick auf die Zukunft Personal 2016 (Teil 2)

Rückblick auf die Zukunft Personal 2016 (Teil 2)

Die Podiumsdiskussion zum Thema „Emotionen – Hype oder Falle“, war eine sehr gute Möglichkeit endlich praktische Lösungsansätze für die Arbeit von morgen einzubringen. Da es bei talee (damals noch Spende dein Talent) gelebte Praxis ist, müsste es eigentlich „Arbeit von heute“ heißen. Hanna wurde von der Wirtschaftspsychologie aktuelleingeladen um praktische Lösungsansätze für die Arbeit von morgen anhand der Methode von talee und deren Einsatz bei comspace aufzuzeigen und zu diskutieren. Neben Hanna standen der Universitätsprofessor Prof.
Arbeit auf dem Weg in die Digitalisierung – Unternehmenskultur der Vernetzung

Arbeit auf dem Weg in die Digitalisierung – Unternehmenskultur der Vernetzung

Wie und wo werden wir künftig arbeiten? Was bedeutet Digitalisierung für die Unternehmenskultur? Diese Fragen werden allerorten diskutiert. Auch im ostwestfälischen Verl. Und zwar zu recht. p.l.i solutions entwickelt dort Lösungen im Bereich Workforce Management, um die richtigen Kollegen am richtigen Platz zur richtigen Zeit einzusetzen. p.l.i solutions fokussiert sich dabei auf den mitarbeiterorientierten Personaleinsatz. Der Arbeitsplatz der Zukunft Die Referenten des p.l.i. Business Breakfast Das Business Breakfast bei p.l.i. solutions, dass bereits in der Ausgabe 28 stattfand, ist inzwischen
Augenhöhe Session zum Arbeiten in Teilzeit

Augenhöhe Session zum Arbeiten in Teilzeit

In diesem Abschnitt meines mehrteiligen Blogbeitrags zum Hamburger Augenhöhe Camp 2016 berichte ich über die Augenhöhe Session zum Thema Teilzeit. Diese Session wurde aus einem besonders Praxis-nahen Grund angeboten: die Initiatorin der Session war Mutter von 2 Kindern, wollte wieder ins Berufsleben einsteigen, doch bekam trotz hoher Qualifikation nur Absagen auf ihre Bewerbungen und wurde auch nach Bewerbungsgesprächen nicht eingestellt. Der Erfahrungsaustausch und nützliche Tipps standen bei dieser Session also im Vordergrund. Viele Fachkräfte werden Teilzeit nicht eingestellt. Clevere Arbeitgeber
HR Inspirationcamp – Dabei sein ist nicht alles

HR Inspirationcamp – Dabei sein ist nicht alles

Am 26. Februar nahmen wir am HR Inspiration Camp – kurz HRIC – teil. Die Veranstaltung brachte Personalverantwortliche, NewWorker, Berater und Interessierte zum Thema Unternehmenskultur auf Augenhöhe zusammen. Die Veranstaltungsform aus Barcamp und OpenSpace beschränkte sich auf wenige Regeln, es wurde geduzt und so konnte sich jeder Teilnehmer ungeachtet seines Backgrounds kreativ und aktiv einbringen oder sich einfach nur informieren. Keynote & Impulsvorträge Zur Einstimmung in die Thematik startete das HRIC mit einem Impulsvortrag von Guido Bosbach, der den Weg