Browse posts tag by talee

Die drei Superkräfte des Netzwerkes

Die drei Superkräfte des Netzwerkes

Vernetzung steht für das Wesen der Digitalisierung: Digitale (Unternehmens)kulturen sind geprägt von Netzwerken. Was sind das eigentlich für Netzwerke? Und was heißt es, sich zu vernetzen? Warum funktionieren Netzwerke eigentlich? Netzwerke funktionieren, weil wir einander vertrauen. Dieses Vertrauen basiert auf eins zu eins Beziehungen – meine Kollegin Hanna hat dazu einen sehr hörenswerten Podcast-Shot von 5 Minuten eingesprochen. Vertrauen basiert also auf direkten Interaktionen von Beteiligten. Gemeinsamer Austausch, gemeinsam gemachte Erfahrungen, gemeinsam durchlittene Fehler und gemeinsam
OWL Meetup: Digitalisierung Live und in der Praxis

OWL Meetup: Digitalisierung Live und in der Praxis

Ein weiterer Abend im Zeichen von Digitalisierung und neuer Arbeitswelt: Beim OWL Meetup in Gütersloh sprachen drei Menschen unter 30 über Ihre persönlichen Erfahrungen und Geschichten in der Gestaltung von Digitalisierung in ihren Unternehmen. Und das sehr praxisnah und im direkten Austausch mit den Teilnehmenden. Ich war übrigens einer der drei Menschen auf dem Panel. Digitalisierung in der Praxis Gemeinsam mit Jennifer Kotula vom Landmaschinenhersteller Claas und Tim Brüggemann, Schreinermeister, Designer und Geschäftsführer der Formfreund Holzmanufaktur,
talee goes Scandinavia

talee goes Scandinavia

Die Zukunft der Arbeit mitzugestalten ist uns bei talee ein großes Anliegen. Darum freuen wir uns riesig beim internationalen Future of Work Accelerator Programm von Accelerace in Kopenhagen dabei zu sein! Accelerace ist einer der besten Seed Accelerator Europas und hat für 2019 gemeinsam mit Symbion, Dänemarks größtem Coworking Space, ein Programm für Start-ups entwickelt, dass sich speziell mit dem Thema “Future of Work” auseinandersetzt. Es ist eine große Auszeichnung für uns, eines von nur vier
Bleibt alles anders: Für eine Kultur der bunten Karrieren

Bleibt alles anders: Für eine Kultur der bunten Karrieren

Vor 25 Jahren habe ich meine Diplomarbeit eingereicht. Und ich denke daran, in welche bunte, spannende „Karriere“ mich das geführt hat. Damals hätte ich das allerdings nicht gedacht, als ich das Werk zum Thema „Kohlenhydratstoffwechsel unter Stickstoffmangelbedingungen bei Euglena gracilis“ im Sekretariat der Fakultät für Biologie abgab…
Digitale Führung: Wie sie den Mensch in den Mittelpunkt stellt

Digitale Führung: Wie sie den Mensch in den Mittelpunkt stellt

Wenn wir über Digitalisierung im Führungskontext oder auch digitale Führung sprechen, dann nimmt die Digitalisierung zum einen die Rolle als Treiber und zum anderen als Problemlöser ein. Als Treiber verändert sie das Arbeitsumfeld, was zu neuen Herausforderungen für Führungskräfte führt. Teams haben zunehmend die Möglichkeit unabhängig von Ort und Zeit zusammenzuarbeiten. Die dadurch geschaffene Flexibilität wird von den Mitarbeiter*innen sehr positiv angenommen. Immer mehr Unternehmen bieten z.B. die Möglichkeit des Arbeitens im Home Office an. Die
Work Awesome 2018: Die Zukunft der Arbeit

Work Awesome 2018: Die Zukunft der Arbeit

Das zweite Album ist immer das schwerste einer Band. Gerade wenn das erste schon ein echter Knaller war. Konferenzen geht es da wohl nicht anders. Die 2. Auflage der Work Awesome hat versucht, vieles richtig zu machen. Und tatsächlich auch vom Feedback aus dem vergangenen Jahr einiges aufgenommen. Das Konferenz “Du” ging deutlich leichter über die Bühne und unverkrampfter als noch 12 Monate zuvor. Außerdem gab es tatsächlich etwas mehr moderierte Interaktion. Von der Früh-Meditation, über eine kleine
Sehenswürdigkeiten der neuen Arbeitswelt

Sehenswürdigkeiten der neuen Arbeitswelt

Eindrücke zum Kongress Faszination 4.0: Arbeit (Teil 1) Sightseeing? Hört sich nach Urlaub an. Aber auch nach einer gewissen Beliebigkeit des Flanierens. Im besten Falle geht man am Ende eines Urlaubs erholt, inspiriert und voller neuer Ideen zurück in den Arbeitsalltag. Das war jedenfalls auch ein Ziel unseres Forums auf dem Bielefelder Kongress Faszination 4.0: Arbeit. “Sightseeing in New Work – Neue Ansätze für Unternehmenskultur und Führung” lautete der Titel des Forums, bei dem wir gemeinsam mit 
Zufällige Entdeckungen beim Coworking auf Landpartie

Zufällige Entdeckungen beim Coworking auf Landpartie

Eindrücke zum Kongress Faszination 4.0: Arbeit (Teil 2) Arbeiten fasziniert. Ganz offensichtlich. Denn eine Konferenz unter diesem Titel füllte die Ravensberger Spinnerei in Bielefeld. Über 400 Menschen nahmen sich einen halben Tag Zeit, um über die Zukunft der Arbeit nachzudenken. Aber auch, um konkrete, praktische Tipps für den eigenen Arbeitsalltag mitzunehmen. Ein besonders wichtiger Impuls für mich war der Blick auf das Thema Coworking. Unter dem Titel “Wo andere Urlaub machen – Arbeiten im ländlichen Raum” war
Netzwerk schlägt Wettbewerb

Netzwerk schlägt Wettbewerb

Modernes Management weiß: Netzwerk schlägt Hierarchie*. Doch das Prinzip hört nicht an den Unternehmensgrenzen auf. Wenn wir dieses noch darüber hinaus denken wird schnell klar: Netzwerk schlägt Wettbewerb.  Die Konkurrenz von morgen ist nicht mehr das Unternehmen aus der Region, sondern das Unternehmen, dass am besten mit moderner Kultur Innovationen und Wissenstransfer fördert. Denn die Unternehmenskultur ist der Wettbewerbsvorteil, den niemand kopieren kann. Wir haben mit unserer digitalen Plattform schon viele Kolleginnen und Kollegen vernetzt und uns gefragt, wie
Usability Testessen: Schmackhafte Ideen für eine bessere Usability

Usability Testessen: Schmackhafte Ideen für eine bessere Usability

Sicher, da hätten wir doch auch selber drauf kommen können. Sind wir aber nicht. Dabei ist es so einfach, was sich die Menschen von quäntchen + glück in Darmstadt überlegt haben. Wenn ihr etwas testen wollt macht’s doch einfach. Am besten noch mit Kaltgetränken & Pizza, denn das mag jede/r. So einfach wird ein Testessen draus. Im Ursprung ein Usability Testessen. Wozu ist ein Usability Testessen gut? Jeder, der etwas baut, entwickelt oder konzipiert hat viele tolle Ideen im
1235